Interbank FX Abzocke oder seriös?

Interbank FX ist ein Forex Broker, dem sicher nicht alle Trader vertrauen. Denn neben den mittlerweile bekannten Problemen bei Ausführungen von Trades und Verbindungsprobleme der Software ist auch die Tatsache, dass bei der NFA einige Verfahren gelaufen sind bei denen Interbank FX hohe Geldstrafen zahlen musste nicht gerade positiv. Einiges macht Interbank FX weniger seriös.

Am häufigsten werden die Probleme mit dem Server und bei der Ausübung von Positionen geschildert. So friert der Server sehr häufig ein und legt den Handel still. Positionen können dann in diesem Zeitraum nicht ausgeführt oder geschlossen werden. Das kann sehr teuer werden. Außerdem berichten Trader von auffälligen Slippages und “Off Quote” Meldungen, die profitables Traden einschränken.

Interbank FX als Betrug zu bezeichnen wäre sicherlich falsch oder zumindest ein zu schneller Schluss. Es reicht jedoch wenn man Interbank FX zumindest für nicht ganz seriös hält. Hier sollte man lieber etwas Vorsicht walten lassen.

Erfahrungen mit Interbank FX

Am besten ist es sich immer selbst ein Bild von den Erfahrungen anderer Forex Trader zu machen bevor man urteilt:

Die Trading Plattform gibt falsche Informationen wieder. Der Spread ist in Wahrheit viel, viel höher als er in der Plattform angezeigt wird. Das merkt man aber nur wenn man die Position schließt. Das ganze ist für mich einfach nicht transparent genug und deswegen würde ich niemandem empfehlen bei Interbank FX zu traden.

Wenn man sich einmal bei der NFA schlau macht, wird man feststellen dass gegen diesen Broker eine Menge Verfahren mit Strafen in Millionenhöhe gelaufen sind. Das wird schon seinen Grund haben denke ich. Meiner Erfahrung nach versuchen sie außerdem den Trader dazu zu verleiten um mehr Geld zu traden als er eigentlich möchte.

Ich habe zwar nur einen Mini Account und ein Demo Konto aber bei beiden ist die Zuverlässigkeit des Servers eine Katastrophe. Wenn man in kurzen Zeitintervallen tradet können diese kurzen Unterbrechungen sehr teuer werden.

Mir ist aufgefallen, dass die Ausübung eines Trades manchmal so verzögert wird, dass sich der Preis zu ungunsten des Traders geändert hat. Außerdem wurde meinem Stop Loss einfach mal 3 Pips aufgeschlagen ohne dass ich davon wusste.

Ich trade schon relativ lange bei Interbank FX und finde den Betrieb insgesamt ok.

Ich habe keine Probleme mit diesem Broker. Auch die Auszahlungen funktionieren reibungslos. Bei meinem Freund übrigens auch.

Ich würde Interbank FX nicht als Betrug bezeichnen weil ich sehr genau weiß, dass man dort Geld machen kann. Das habe ich immerhin seit geraumer Zeit gemacht. Es gibt allerdings einige Fehler, die zu bedenken geben. Der Stop Loss wird teilweise nicht ausgeführt oder geändert. Das geht normalerweise überhaupt nicht! Ich habe irgendwann keinen Stop Loss mehr gesetzt und habe immer gut aufgepasst. Aber das ist eigentlich auch nicht die Lösung. Ich vermute, dass der Broker kleine Anpassungen bei den Preisen vornimmt, um zu verhindern dass ich eine gute Position eingehe oder eine profitable mit gutem Profit schließen kann.

Sie müssen sehr vorsichtig sein mit diesem Broker. Slippage kommt ständig vor, die Software friert ein oder die Verbindung geht verloren. Wenn ich eine Position eingehen oder schließen möchte bekomme ich die Fehlermeldung “Off Quotes”.



Unsere Top-Empfehlungen für einen seriösen Broker:
#1: www.plus500.de - an der Londoner Börse kotiert, mit Willkommens-Bonus von 25€ (keine Einzahlung erforderlich, nur für Trader aus Deutschland, AGB gelten). Ihr Kapital könnte gefährdet sein.
#2: www.avatrade.de - Broker mit EU-Niederlassung und Einlagensicherung.


Oder als Alternative - Social Trading:
#1: www.etoro.de - grösster Anbieter für Social Trading: einfach erfolgreiche Trader auf Knopfdruck kopieren und profitieren. Trading birgt Risiken.


VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *